Jetzt mitmachen!  

   

Interner Login  

   

Aktuelle Nachrichten und Berichte

Dekontaminationsübung mit dem Fachdienst ABC

Bewertung:  / 1
Details

Am 11.03.2017 fanden sich an der Südwache der Berufsfeuerwehr die im Fachdienst ABC arbeitenden Freiwilligen Wehren aus Südost, Beyendorf-Sohlen und Diesdorf, sowie 11 Helfer unserer Einheit zusammen.  Das Ziel war es, im Stationsbetrieb gemeinsam verschiedene Szenarien zu beüben, um für diese speziellen Notlagen besser gerüstet zu sein. ABC steht hierbei für atomare, biologische bzw. chemische Auslöser, die zu Verletzungen bzw. Erkrankungen führen können, die sich deutlich von unserem "Tagesgeschäft" unterschieden. 

Da es, bedingt durch Austritte verschiedener Gefahrstoffe auch in Magdeburg schon zu solchen Einsätzen kam, war es bisher glücklichen Umständen zu verdanken, dass hierfür kein Einsatz des Fachdienstes Sanität vonnöten war. .

Weiterlesen: Dekontaminationsübung mit dem Fachdienst ABC

Zu Gast beim "Festival der Liebe" - Schlagermove in Hamburg

Bewertung:  / 1
Details

Schlagermove: 299 Sanitätseinsätze für Hamburger
Hilfsorganisationen


 Über 300 ehrenamtliche Rettungskräfte waren für die Schlagerfans während des Straßenumzugs und der anschließenden Party im Einsatz
 
Die Sanitäter und Ärzte der fünf Hamburger Hilfsorganisationen
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Hamburger Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. und Arbeiter-Samariter-Bund betreuten am 16. und 17. Juli mit rund 340 ehrenamtlichen Rettungskräften Norddeutschlands größte Schlagerparty. Während des Umzugs und der anschließenden Abschlussparty auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg zählten die Einsatzkräfte insgesamt 299 Fälle, in denen sie Erste Hilfe leisteten.

Weiterlesen: Zu Gast beim "Festival der Liebe" - Schlagermove in Hamburg

Zwei Einsätze in 24 Stunden

Bewertung:  / 3
Details

Am vergangenen Wochenende gab es gleich zwei Gründe, die dafür sorgten, dass wir die Einsatznummern 1 und 2 in diesem Jahr vergeben konnten. 

Einsatz Stadtpark:

Zum einen kam es am 15.04.2016 am späten Abend zum Alarm für die SEG (Schnelleinsatzgruppe), der uns in den Rotehornpark führte. Traditionell findet dort jedes Jahr im April im Nachgang an das "Abklingeln" der Abiturienten der Stadt eine ausgedehnte Feier statt. Bereits im letzten Jahr hatten wir hier unsere Patientenablage aufbauen müssen, um alkoholisierte Jugendliche zu versorgen, die teilweise nicht einmal mehr gehfähig waren. Ähnliches hatten wir auch dieses Mal erwartet, jedoch stellte es sich nach einer kurzen Erkundung vor Ort nicht so dramatisch wie im vergangenen Jahr dar. Insgesamt gab es hier nur einen Patienten, der durch einen der ebenfalls bereitstehenden Krankentransportwagen aus dem Regeldienst ins nächste Krankenhaus verbracht wurde. 

Weiterlesen: Zwei Einsätze in 24 Stunden

Übung "Wilde Sau" in Burg

Bewertung:  / 2
Details

80 Stunden kleinteiliger Arbeit, gemündet in 58 DINA4-Seiten, soviel Vorbereitung bedurfte es, um das Übungskonzept für die am vergangenen Wochenende durchgeführte Komplexübung unter dem Namen "Wilde Sau" fertigzustellen.

Gemeinsam mit weiteren Partnern, wie den Ortsfeuerwehren Parchau/Ihleburg und Lübars, der DRK Wasserwacht Burg, dem THW Ortsverband Burg und Reservisten von drei Kameradschaften freuten wir uns, ein zum Abriss vorgesehenes Gebäude auf dem Gelände der Clausewitz-Kaserne der Bundeswehr für unsere Zwecke nutzen zu können. Insbesondere THW und Feuerwehr hatten hier die Gelegenheit, ihre Gerätschaften im Haus ohne Sorge um die Bausubstanz anzuwenden - daher auch der Name für die Übung.

Der Tag begann am frühen Morgen mit einer Einweisung in die Lage und der Personaleinteilung auf die Fahrzeuge in unserer Wache.

Weiterlesen: Übung "Wilde Sau" in Burg

Katastrophenschützer ziehen Jahresbilanz

Bewertung:  / 2
Details

Das Jahr 2015 liegt zwischenzeitlich hinter uns. Als Sanitätsdienst haben wir im letzten Jahr dank unserer motivierten Einsatzkräfte und in Zusammenarbeit mit vielen Partnern - intern wie extern - viel erreicht oder sind unseren gesteckten Zielen näher gekommen.

In Erinnerung blieben insbesondere die beiden Einsätze in Stadtfeld Ost und im Stadtpark, aber auch viele schöne Stunden auf - gerade auswärtigen - Sanitätsdiensten, wie dem Rockavaria in München oder in Stuttgart während des Kirchentags.

Auch am Standort haben wir unser Fachwissen vertieft und viel geübt, damit es beim nächsten Einsatz immer besser klappt und die Zusammenarbeit auch mit anderen Organisationen reibungslos funktioniert, wie bei unserem Ausbildungsdiensten mit den Freiwilligen Feuerwehren Diesdorf, Südost und Beyendorf-Sohlen.

Was das in Zahlen heißt, lest ihr hier.

Weiterlesen: Katastrophenschützer ziehen Jahresbilanz

8. Meile der Demokratie - "Eine Stadt für alle"

Bewertung:  / 2
Details

Zum mittlerweile 71. Mal jährte sich am 16.Januar 2016 die vom Ausmaß her schwerste Bombardierung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg. Im Vergleich zu den Vorjahren gab es diesmal nur einen Marsch aus dem rechtsextremen Umfeld, welcher auch längst nicht mehr die Teilnehmerzahlen vergangener Jahre aufweisen konnte. Das offizielle Gedenken an diesem Tag versuchen Nazis schon seit jeher für Propagandazwecke zu nutzen.

 

Nunmehr zum achten Mal setzte Magdeburg dem als demokratische und weltoffene Stadt die "Meile der Demokratie" entgegen. Ebenso gab es verteilt im Stadtgebiet an verschiedenen Punkten Ableger, die „Meilensteine der Demokratie“. Insgesamt waren 18 Demonstrationen angemeldet.

Weiterlesen: 8. Meile der Demokratie - "Eine Stadt für alle"

Treffen der Sanitätszüge

Bewertung:  / 1
Details

Am 14. Oktober trafen sich in unserer Katastrophenschutzwache die beiden Sanitätszüge der Landeshauptstadt zum Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Kennenlernen. Die beteiligten Hilfsorganisationen brachten ihre entsprechende Technik zur Besichtigung mit.

Ziel des Austausches war es vor allem, die Zusammenarbeit aller Einheiten für den Katastrophenfall zu optimieren.

Insgesamt nutzten rund 70 Helferinnen und Helfer von JUH, ASB, Maltesern, DRK, DLRG und Feuerwehr die Möglichkeit.

Weiterlesen: Treffen der Sanitätszüge

   
© www.magdeburger-katastrophenschutz.de